1517 - Konzert zum Refomationsjubiläum






500 Jahre Reformation - auch wir von der Kirchenmusik in St. Martin haben uns anlässlich dieses Gedenkjahres im Vorfeld viele Gedanken gemacht, welchen Beitrag wir dazu leisten können.

Das Projekt, das wir dazu vorstellen, ist kein herkömmliches Konzert, sondern stellt eine komplexe programmatische musikalische Auseinandersetzung mit diesem Thema dar.

Einen roten Faden bildet hierbei der Luther-Choral „Ein feste Burg ist unser Gott“, der auch gleich in der einleitenden „kirchlichen Festouvertüre“ von Otto Nicolai erklingt. Auch im 4. Satz von Mendelssohn Symphonie Nr. 5 „Reformationssymphonie“ dieser Choral verwendet und auf vielfältige Weise variiert. Den Abschluss des Konzert bildet das festlich-feierliche „Te Deum“ von Anton Bruckner – eines der Hauptwerke der Chorsinfonik des 19. Jahrhunderts.

Neben diesen bekannten Werken der Spätromantik haben wir zusätzlich eine neue Komposition bei dem Nürnberger Komponisten Volker Felgenhauer in Auftrag gegeben, die mit den Ausdrucksmöglichkeiten der Musik unserer Zeit dem Hörer das Thema „Luther“ nahebringen will. Dies stellt insgesamt einen hohen Anspruch an Chor, Orchester und Solisten und wir freuen uns alle auf die Uraufführung von „1517 – Kantate zur Reformation“.

Das Konzert am 28. Oktober 2017 beginnt um 19.00 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Martin in Illertissen. Eintrittskarten erhalten Sie bei Buch und Musik, im Pfarrbüro, bei den Mitwirkenden und an der Abendkasse.

Wir würden uns freuen, Sie bei diesem besonderen Konzert begrüßen zu dürfen.

Markus Hubert, Kirchenmusiker an St. Martin



Das Konzertprogramm: 1517 - Konzert zum Refomationsjubiläum

Service
©2017 Pfarrgemeinde - Illertissen